Aktuell




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dreiländerkunst prämiert

von Verena Wimmer am 8. März 2018

Junge Kunst 2018 ein Kunstprojekt der Sparkasse Passau

 

Zum mittlerweile 13. Mal führt die Sparkasse Passau den Kunstwettbewerb „Junge Kunst“ für Künstlerinnen und Künstler aus dem Dreiländereck Niederbayern, Südböhmen und Oberösterreich durch. Eine hochkarätige Jury mit Prof. Dr. Alexander Glas (Universität Passau, Lehrstuhl für Kunsterziehung), Robert Hübner (Kunstuniversität Linz), Vit Pavlik (Südböhmische Künstlervereinigung AJV), Dr. Stefan Rammer (Passauer Neue Presse), Verena Schönhofer (Kunstverein Passau), Christoph Helmschrott (Sparkasse Passau) und Philipp Ortmeier (Bezirk Niederbayern) wählte jetzt unter Leitung von Hubert Huber (Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern) aus 79 Einsendungen drei Preisträger aus. Wie Juryleiter Hubert Huber mitteilt, war die Qualität der Einsendungen qualitativ hochstehend. Nach mehrstündiger Sichtung einigte sich die Jury auf den aus dem südböhmischen Malsice stammenden Maler Pavel Klima (47), die aus Linz kommende Objektkünstlerin Julia Heinisch (28) und die aus Oberpieding (Landkreis Straubing-Bogen) stammende Malerin Barbara Muhr (30). Die Gewinner erhalten einen Katalog und eine gemeinsame Ausstellung in der St.-Anna-Kapelle, die am 13.09.2018 eröffnet wird.

Wie Sparkassenvorstandsvorsitzender Christoph Helmschrott betonte, steht die Völkerverständigung im Vordergrund des seit vielen Jahren in Bayern einzigartigen Wettbewerbs. „Die Kunst macht vor, wie friedliches Miteinander funktioniert“, so der Sparkassenchef.

 


Eigenart

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Künstlerinnen und Künstler,
 
seit einiger Zeit betreibt die Wochenblatt Verlagsgruppe GmbH einen Online-Shop www.wochenblatt-eigenart.de.
Dort werden diverse Artikel mit regionalem Bezug von Kleinunternehmern und regionalen, häufig kleineren, Firmen und Handwerksbetrieben angeboten.
 
Nach sehr guten Gesprächen mit Herrn Hubert Huber freuen wir uns sehr, demnächst eine eigene Rubrik „Wochenblatt Galerie“ eröffnen zu können, in der Sie die Möglichkeit haben,  Ihre Kunst anzubieten. Die Wochenblatt Verlagsgruppe wird das Angebot dieser Galerie entsprechend redaktionell und mit Anzeigen unter dem Logo „eigenart“ in ihren Ausgaben sowie online und in den Social Media Portalen bewerben.
Dafür fällt nach Verkauf eines Artikels eine entsprechende Verkaufsprovision an.
 
Bitte lassen Sie uns Ihre Artikel mit entsprechendem Bildmaterial (hochauflösend) und Artikelbeschreibung, wenn gewünscht auf Infos zu Ihnen, gerne mit Bild, zukommen (Kontaktadresse: astrid.steinberger@wochenblatt.de).
 
Genaue Informationen, auch zum Thema Versand und der gesamten Abwicklung können Sie beiliegendem Vertrag entnehmen.
 
Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, lassen Sie uns den beiliegenden Vertrag bitte unterschrieben zukommen. Wichtig ist, dass für Sie keinerlei zusätzliche Kosten neben der Verkaufsprovision anfallen.
 
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!
Ihr Team von Wochenblatt Eigenart
Wochenblatt Verlagsgruppe GmbH
Astrid Steinberger
Verlagsmarketing